Text Size
Donnerstag 27 Februar 2020

Am 1. Mai 2018, ab 12.00 Uhr veranstalteten die Tennisfriesen einen Tag der offenen Tür. Hier wurde Neu- und Wiedereinsteigern die Gelegenheit geboten, selbst ausprobieren, ob der Tennissport (wieder) gefällt. Mit erfahrenen Spielern wurden Aufschläge geprobt und kleine Spieleinheiten absolviert, sodass die Neueinsteiger einen kleinen Eindruck des Spiels gewinnen konnten.

Für die jüngsten Teilnehmer wurde ein Kleinfeld aufgebaut, das vom Niedersächsischen Tennis Verband zur Verfügung gestellt wurde. Auch hier konnten die Kinder mit Schläger und Ball ihre Geschicklichkeit testen. Unter der Anleitung von Silvia Nikolai und Claudia Abels lernten die Kinder Bälle über das Netz zu schlagen, oder die aufgestellten Markierungen zu treffen.

Großer Beliebtheit erfreute sich bei den Gästen die Ballmaschiene. Hier wurden gleich zwei Spieler/innen gleichzeitig beschäftigt, die dafür sorgen mussten, dass die in gleichmäßigen Abständen zugespielten Bälle auch wieder returniert werden.

Alle Spieler, ob groß oder klein, hatten auch noch mit einem ganz anderen Gegner zu kämpfen, dem Wind. Manche Böe machte es schwierig, den anvisierten Ball zu treffen, weil ihm der Wind eine andere Richtung gab.

Trotz allen Widrigkeiten hatten alle Beteiligten ihren Spaß.

Bilder in der Fotogalerie